Suche
  • Dr. Edith Öller

Das Know-How der Natur

„Biomimicry“ oder zu Deutsch auch „Bionik“ bietet uns die Chance, Jahrtausende altes Know-How der Natur für uns nutzbar zu machen. Dabei ist der Prozess sowohl auf technische Problemstellungen anwendbar, als beispielsweise auch auf organisatorische Herausforderungen.


Das Biomimicry Institute (www.biomimicry.org) hat in seiner „Toolbox“ einen „Biomimicry Design Process“ definiert, nachdem wir Probleme analysieren und mit Hilfe der Natur lösen können. Der Prozess ähnelt einem agilen Designprozess wie Design Thinking und kann sehr gut auch mit Methoden von Design Thinking kombiniert werden.


Die Biomimicry Designspirale zeigt folgende Haupt-Prozessschritte im Überblick:


Define: Zu Beginn wird die gewünschte Auswirkung genau definiert, der Rahmen und die Erfolgskriterien.


Biologize: Im nächsten Schritt werden die relevanten Funktionen und der Kontext definiert. Diese werden dann in biologische Terminologie abstrahiert, um damit nach Analogien in der Natur suchen zu können.


Discover: Danach beginnt die Entdeckungsreise in der Natur - welche Organismen oder Ökosysteme müssen die gleich Funktionen erfüllen, in einem ähnlichen Kontext? Welche biologischen Strategien unterstützen hier Erfolg und Überleben? (z.B. auf www.Asknature.org)


Abstract: Durch Skizzen und schriftliche Ausformulierung werden die erfolgreichen Strategien analysiert und abstrahiert.


Emulate: Welche Muster und Beziehungen zeigen sich zwischen den gefundenen Lösungen und was sind die Schlüsselerkenntnisse daraus? Dies ist die Basis für neue Designkonzepte.


Evaluate: Zum Schluss wird evaluiert, wie gut die gefundenen Lösungen den Anforderungen entsprechen und ob sie technisch und wirtschaftlich realisierbar sind.


Im Sinne eines agilen Prozesses werden einzelne Schritte oder Abschnitte in Schleifen wiederholt, wenn neue Erkenntnisse oder Restriktionen relevant werden.


Als Grundprinzipien und Ziel für einen Biomimicry Designprozess gelten auch „Nature‘s Unifying Patterns(https://toolbox.biomimicry.org/core-concepts/natures-unifying-patterns/)



Source: toolbox.biomimicry.org